Hindenburgstraße 11, 72250 Freudenstadt info@barth-bedachungen-fds.de

1909

Gründung der Firma


Das Dachdeckerhandwerk hat in der Familie Barth eine lange Tradition. 1909 gründete August Barth die Dachdeckerfirma, damals im Haus der Brauerei Warteck, das heute das Hotel Warteck ist. In der Eröffnungsannonce wurden Arbeiten in Ziegel, Schiefer, Holzzement, Dachpappe sowie Ruberoiddächer und Strohdächer angeboten. Die Firma verlagerte sich 1914 in die Hindenburgstraße 11, wo sie bis heute noch ansässig ist.

1914

Neuer Firmenstandort


Die Firma verlagerte sich 1914 in die Hindenburgstraße 11, wo sie bis heute noch ansässig ist.Nach dem Umzug wurden als weiteres Blitzschutzarbeiten sowie Asphalt- und Teersplittstraßen in das Programm genommen. Nach dem Krieg wurde die Firma von Walter Barth übernommen.

1952

Wiederaufbau von Freudenstadt


Der Firmengründer August Barth starb 1952 und das Unternehmen wurde von Walter Barth übernommen. Anfang / Mitte der 50er Jahre wurden die Strohbedeckung sowie die Asphalt- und Teersplittarbeiten eingestellt. Hier hatte sich die gesamte Kapazität beim Wiederaufbau von Freudenstadt auf die Ziegeldächer konzentriert. Zu diesem Zeitpunkt - Anfang der 50er Jahre war eine Mannschaft von 36 Mitarbeitern bei der Firma Barth beschäftigt.

1988

Engagement in der Dachdeckerinnung


Nach dem Tode von Walter Barth führten es ab 1988 Clemens und sein Bruder Peter Barth weiter. Alle drei Generationen engagierten sich stark für ihr Handwerk und waren jeweils Obermeister der Dachdeckerinnung Reutlingen, zu der der Kreis Freudenstadt gehört. Als Peter Barth die Firma aus gesundheitlichen Gründen verließ, führte sie Clemens Barth alleine weiter.

1989

Als Sachverständiger vereidigt


Trotz seiner beruflichen Beanspruchung in seiner Firma engagierte sich Clemens Barth in der Dachdeckerinnung, für die er 27 Jahre ehrenamtlich tätig war. Bereits 1989 wurde er als Sachverständiger vereidigt.<7br></br>

Er war von 1991 bis 1997 stellvertretender und danach bis 2003 Obermeister.

2003 - 2009

Verdienste im Dachdeckerhandwerk


2003 erhielt Clemens Barth für seine großen Verdienste die silberne Ehrennadel des deutschen Dachdeckerhandwerks. 2009 wurde Clemens Barth mit der Alfred-Geisel-Medaille der Handwerkskammer Reutlingen ausgezeichnet.

2016

Tod von Clemens Barth


Nach einer kurzen schweren Krankheit verstarb Clemens Barth im Dezember 2016 im Alter von 65 Jahren. Sein Bruder Peter Barth stieg wieder als Geschäftsführer in die Firma ein um das Geschäft mit einem Stamm von sieben Mitarbeiter weiterzuführen.

2017

Dachdeckermeister Andreas Zink


Seit Mai 2017 wird er dabei von Dachdeckermeister Andreas Zink in den geschäftlichen Belangen unterstützt.

2020

Dachdeckerinnung Reutlingen


Das Amt als Lehrlingswart übernimmt der Freudenstädter Dachdecker Andreas Zink, Geschäftsführer von Barth Bedachungen.


 

Adresse

Barth-Bedachungen GmbH & Co. Kg

Hindenburgstraße 11
72250 Freudenstadt

Telefon: 07441 91 60 0
Telefax: 07441 / 91 60 80

E-Mail: info@barth-bedachungen-fds.de

Internet: www.barth-bedachungen-fds.de

Partner

Deom Image

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.